Gisela Richters „Glanzstück des Monats“

„Für mich war es das Paradies, meine Kindheit schlechthin.“ So beschreibt die Künstlerin Gisela Richter den Garten auf dem Wall direkt am Torhaus von Schloss Moritzburg.
Diesen Garten bannte sie 2001 lustvoll in expressiver Farbigkeit auf die Leinwand. „Lustgarten Werther in Z.“  nannte Gisela Richter das Werk, das im August 2020 als „Glanzstück des Monats präsentiert wird.

Die in Zeitz geborene Gisela Richter wäre am 16. Februar 80 Jahre alt geworden. Viel zu früh verstarb sie 68-jährig in Erfurt 2008. Dorthin siedelt sie 1961 um, blieb ihrer Heimatstadt jedoch immer verbunden. Aus dieser Verbundenheit heraus erhielt erst gegen Ende letzten Jahres das Museum Schloss Moritzburg eine umfangreiche Schenkung aus ihrem Werk. Gisela Richter zu Ehren zeigt diese Ausstellung Arbeiten aus ihrer Schenkung bis zum 30. August. Eine öffentliche Führung am 15. August informiert über Leben und Werk der in Zeitz geborenen Künstlerin.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.