Beiträge

Glanzstück des Monats April Weiterlesen

Glanzstück des Monats Juni/Juli Weiterlesen

Fördermittel der Ernst von Siemens Kunststiftung

Veranstaltungen

Für alle, die schon immer mehr über die Kunstwerke im Schloss wissen wollten, bieten wir einen geführten Spaziergang durch die Kunstwelt des Museums Schloss Moritzburg Zeitz an. In den Dauerausstellungen gibt es einige Entdeckungen zu machen und interessante Hintergründe zu erfahren. Tauchen Sie ein in die verschiedenen Kunstepochen – von religiöser Tafelmalerei aus der Renaissance bis zu abstrakter Kunst der Gegenwart ist allerhand zu sehen.

 

Dauer: ca. 1 Stunde
Preis: 9,00 € / 6,00 € ermäßigt
Eine Anmeldung per Telefon ist erforderlich (03441/212546).

Foto: © Reiner Eckel / Hans-Christoph Rackwitz

Philipp Baumgarten

Fotografie


Philipp Baumgarten lebt und arbeitet als Künstler, Herausgeber und Kulturmanager in Zeitz. Er studierte Medienproduktion in Dresden und Kunstgeschichte in Karlsruhe. Nachdem er bis 2014 am Institut für Bildmedien des ZKM Karlsruhe beschäftigt war, ist er in seine Heimatstadt Zeitz zurückgekehrt, um dort die Kultur- und Bildungsstätte Kloster Posa mitzugründen. Hier wirkte er bis 2020 als künstlerischer Leiter.

In vielen Projekten setzt sich Philipp Baumgarten auch mit seiner Rückkehr in die Heimat Zeitz auseinander. In der Sonderausstellung vom 27.10.2024 bis 2.03.2025 in der Zeitzer Moritzburg werden fotografische Arbeiten präsentiert, die vor allem aus dieser Auseinandersetzung entstanden.


Foto: © Philipp Baumgarten

Brigida Böttcher

Kunst in der Diaspora


Brigida Böttcher ist eine der wichtigsten KünstlerInnen im mitteldeutschen Raum. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Wolfgang Böttcher bereichert sie die kunstschaffende Szene seit Jahrzehnten. In der Sonderausstellung vom 15. Juni bis 29. September 2024 in der Zeitzer Moritzburg zeigt sie aktuelle und ältere Arbeiten, die sich in einer gemeinsamen Unvergänglichkeit vereinen.



Foto: © MSMZ

Die vier Elemente

Ludwig Laser & Peter Zaumseil

Keramik – Malerei – Grafik

 

Eine lange und künstlerisch produktive Freundschaft verbindet den Keramiker Ludwig Laser und den Maler und Grafiker Peter Zaumseil miteinander. So entstanden – neben gemeinsamen Ausstellungsprojekten – gemeinsame keramische Arbeiten, bei denen Zaumseils charakteristische Figuren Lasers meisterlich gebaute Raku-Gefäße zieren.

Zur feierlichen Eröffnung der Sonderausstellung und zum Gespräch mit Ludwig Laser und Peter Zaumseil lädt das Museum Schloss Moritzburg Zeitz am Samstag, den 2. Dezember 2023, um 15 Uhr in den Festsaal des Schlosses ein.

 

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.
Foto: Peter Zaumseil, „Die vier Elemente“, Farbholzschnitt

Für alle, die schon immer mehr über die Kunstwerke im Schloss wissen wollten, bieten wir einen geführten Spaziergang durch die Kunstwelt des Museums Schloss Moritzburg Zeitz an. In den Dauerausstellungen gibt es einige Entdeckungen zu machen und interessante Hintergründe zu erfahren. Tauchen Sie ein in die verschiedenen Kunstepochen – von religiöser Tafelmalerei aus der Renaissance bis zu abstrakter Kunst der Gegenwart ist allerhand zu sehen.

 

Dauer: ca. 1 Stunde
Preis: 9,00 € / 6,00 € ermäßigt
Eine Anmeldung per Telefon ist erforderlich (03441/212546).

Foto: © Reiner Eckel / Hans-Christoph Rackwitz

Sonderführung des Künstlers Alexander Schellbach


Im Rahmen der Sonderausstellung „GAME OVER. Alexander Schellbach – Malerei, Plastik und Zeichnung“ und den Tagen der Industriekultur bietet der Leipziger Künstler am 3. September 2023, um 14 Uhr, eine Führung im Museum Schloss Moritzburg Zeitz an. Thematisch wird Schellbach vor allem auf seine Werkserie „Blühende Landschaften“ Bezug nehmen, die in den Jahren 2009 bis 2017 entstand. Sie umfasst zum einen keramische Plastiken, die den Anschein erwecken, Maschinen zu sein; zum anderen Kohlezeichnungen, in denen diese fiktiven Maschinen nicht selten als bedrohliche Objekte wiederauftauchen. Den nahezu fotorealistischen Zeichnungen liegen Fotografien von Industriebrachen in Ostdeutschland zugrunde. Jene Arbeiten changieren zwischen Dokumentation und Fiktion. Der Betrachter wird bewusst getäuscht und gleichzeitig dazu eingeladen, die Darstellungen kritisch zu hinterfragen.

Tickets: 9,00 € / ermäßigt 6,00 €
max. 20 Personen – um Anmeldung per Telefon wird gebeten (03441/212546)

Foto: Alexander Schellbach, „Rüdersdorf, Blick von Süden“, 2010/16, Kohle und Kohlestift auf Papier, © Alexander Schellbach / VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Im Rahmen der Sonderausstellung „Wolfgang Böttcher | Vom Anger nach Arkadien – druckgrafische Blätter“ lädt das Museum Schloss Moritzburg Zeitz zusammen mit Wolfgang und Brigida Böttcher am Sonntag, den 11. Juni 2023, um 14 Uhr zum Kaffeeklatsch mit Stilblüten ein. Lassen Sie sich vom Künstlerehepaar überraschen.

 

Eintritt 9,- € / erm. 6,- €
Bitte um Voranmeldung per Telefon (03441-212546)

Foto: © MSMZ
© VG Bild-Kunst, Bonn 2023

GAME OVER

Alexander Schellbach

Malerei, Plastik und Zeichnung

 

Zur Eröffnung der Sonderausstellung des Künstlers Alexander Schellbach lädt das Museum Schloss Moritzburg Zeitz am Samstag, den 12. August 2023, um 14 Uhr in den Festsaal des Schlosses ein.


Es sprechen

Kristin Otto
Museumsleiterin Museum Schloss Moritzburg Zeitz

Roland Rittig
Vorsitzender Gesellschaft zur Förderung des Schlosses Moritzburg Zeitz e.V.

Musikalische Gestaltung

Eugen Larin
Saxophon


Alexander Schellbach ist zur Eröffnung anwesend.

Der Eintritt ist frei.


Foto: Alexander Schellbach, „Pretty Flamingo“, 2020, Tusche und Wasserfarbe auf Papier, © Alexander Schellbach / VG Bild-Kunst, Bonn 2023

WOLFGANG BÖTTCHER

Vom Anger nach Arkadien

druckgrafische Blätter

 

Zur Eröffnung der Sonderausstellung „Wolfgang Böttcher | Vom Anger nach Arkadien – druckgrafische Blätter“ lädt das Museum Schloss Moritzburg Zeitz am Samstag, den 15. April 2023, um 14 Uhr in den Festsaal des Schlosses ein.

 

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Plakat: © MSMZ, Andreas Richter
© VG Bild-Kunst, Bonn 2023

 

Wir laden ein zur Finissage der Ausstellung

Klaus-Dieter Urban
„Rückblick – Einblick“ Skulptur Malerei Grafik

Der Künstler wird anwesend sein.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Portfolio Einträge