Johannes Lebek, Skizzen- und Geschichtenbuch

„Am 21. Januar 2021 jährt sich der Geburtstag des Zeitzer Holzschneiders Johannes Lebek zum 120. Male. Das ist ein guter Grund, um als „Glanzstück des Monats“ ein Skizzenbuch aus der Lebek-Sammlung des Museums vorzustellen. Bescheiden und klein mutet es an,“ schreibt  unsere Mitarbeiterin Ulrike Trummer zum Glanzstück des Monats Januar, einem Skizzen- und Geschichtenbuch Lebeks.

Bescheiden und klein ist tatsächlich nur die Anmutung des mit braunem Kleisterpapier bezogenen Heftchens. Jedoch was darin ist!

Lebeks 47. Skizzenbuch ist eine sprudelnde Quelle, gefüllt mit Heimatgeschichte und lebendigen Geschichten aus der Heimat, aus dem Leben der Menschen. Von schattigen Plätzen an der Quelle im Felsen, aus der köstliches Wasser hervor sprudelt, erzählt Lebek. „Die Mutter hat eine Flasche Himbeersaft mitgenommen, der mit dem frischen Wasser vermischt das schönste Getränk gibt.“
Heimatgeschichte, Kindheitserinnerungen liebevoll handschriftlich erzählt und mit zauberhaften Skizzen illustriert, ein wahres Glanzstück.

TIPP

Die Arbeiten Lebeks waren Vorbild für die Kinder, die nun unter Anleitung von Ulrike Trummer in vielen Veranstaltungen intensiv am Geschenk für den Zeitzer Holzschneider arbeiten. Die Schüler der 4. Klasse der Grundschule Rasberg machen dafür seit September 2020 selber Holzschnitte, drucken und binden dann ihre eigenen Bücher mit einem von ihnen gestaltetem Kleisterpapiereinband.

In der „Geburtstags-Ausstellung“, die am Tag des Offenen Denkmals im September 2021 im Lebek-Zentrum eröffnet werden soll, wird „SK 47“ und die Handpressendrucke der Springstein-Bücher von Lebek selbst und auch das Buch der Kinder zu sehen sein.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.