Beiträge

20 Jahre

Schlosspark | Lebek-Zentrum | Städtefreundschaft Zeitz-Tosu

Weiterlesen

Bis 20. Dezember 2020 Corona bedingte Schließung Weiterlesen

Ab Freitag, 29. Mai 2020 ist das Museum wieder geöffnet

Weiterlesen

Besuch beim Maler und Grafiker Hans-Christoph Rackwitz Weiterlesen

Portfolio Einträge

Veranstaltungen

„Kunterbunte Kinderträume“


Das Museum Schloss Moritzburg Zeitz präsentiert vom 30. November 2024 bis zum 21. April 2025 „Kunterbunte Kinderträume“ – eine Sonderausstellung für Groß und Klein. Am 29. November 2024, um 11 Uhr, wird die Weihnachtsausstellung mit einem Programm von den Kindergärten und Schulen aus Zeitz eröffnet.


Foto: © MSMZ

„ORBIS PICTUS in der Kaffeemühle“


Eine Holzschnittfolge von Johannes Lebek und Holzschnittbücher von Zeitzer Kindern aus 20 Jahren Druckwerkstatt im Lebek-Zentrum


Ausstellung zum 20. Geburtstag des Kunst- und Museumspädagogischen Zentrums „Johannes Lebek“


8. September 2024 bis 3. August 2025


Präsentiert werden das Holzschnitt-Mappenwerk „ORBIS PICTUS“ von Johannes Lebek und die schönsten Holzschnitte, Bücher und Kalender von Zeitzer Kindern, die in der Druckwerkstatt des Zentrums entstanden sind.

Freier Eintritt am 8.09.2024 (Tag des offenen Denkmals)


© Foto: Zeichnung von Bastian, 10 Jahre (2023) / Stadt Zeitz

zur Ausstellung „Sonnenglanz und Mondenschein“

und Japanischer Garten


Neugierige Kinderfragen und ein verstaubtes Tasteninstrument können durchaus eine Grundlage für eine langjährige Freundschaft sein, auch wenn 9.000 Kilometer dazwischen liegen. Nun widmet das Museum Schloss Moritzburg Zeitz dieser einzigartigen Verbindung in Sachsen-Anhalt die Jubiläumsausstellung Sonnenglanz und Mondenschein 20 Jahre deutsch-japanische Freundschaft Zeitz Tosu.

Vom 6. April bis 3. November 2024 zeigt das Museum dazu im Schloss und im Park Moritzburg Zeitz Exponate, die diese besondere Beziehung dokumentieren. Die Führung führt den Besucher durch die Jubiläumsausstellung und durch den Japanischen Garten im Schlosspark.


Die Ausstellung wird vom Burgenlandkreis gefördert und vom Samurai Museum Berlin unterstützt.

Preis: 9 € Vollzahler / 6 € ermäßigt
Der Erwerb eines Kombi-Tickets Museum/Park ist möglich.
Änderungen vorbehalten.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine vorherige telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer 03441/212 546 erforderlich.

Foto: © MSMZ

Am Tag des offenen Denkmals, dem 8. September 2024, wird die neue Sonderausstellung „ORBIS PICTUS IN DER KAFFEEMÜHLE – 20 Jahre Kunst- und Museumspädagogisches Zentrum ,Johannes Lebek'“ eröffnet. Von 10 bis 16 Uhr kann man diese im Torhaus des Schlosses Moritzburg kostenfrei besichtigen.

Zudem findet eine Buchpremiere im Torhaus statt:
Johannes Lebek „Die Springsteine“ – Neuauflage des Buches aus Anlass des Jubiläums



© Foto/Logo: Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Philipp Baumgarten

Fotografie


Philipp Baumgarten lebt und arbeitet als Künstler, Herausgeber und Kulturmanager in Zeitz. Er studierte Medienproduktion in Dresden und Kunstgeschichte in Karlsruhe. Nachdem er bis 2014 am Institut für Bildmedien des ZKM Karlsruhe beschäftigt war, ist er in seine Heimatstadt Zeitz zurückgekehrt, um dort die Kultur- und Bildungsstätte Kloster Posa mitzugründen. Hier wirkte er bis 2020 als künstlerischer Leiter.

In vielen Projekten setzt sich Philipp Baumgarten auch mit seiner Rückkehr in die Heimat Zeitz auseinander. In der Sonderausstellung vom 27.10.2024 bis 2.03.2025 in der Zeitzer Moritzburg werden fotografische Arbeiten präsentiert, die vor allem aus dieser Auseinandersetzung entstanden.


Foto: © Philipp Baumgarten

ergänzend zur Ausstellung „Sonnenglanz und Mondenschein“


Die Kinderführung im Japanischen Garten ist ein ergänzendes Angebot zur Jubiläumsausstellung „Sonnenglanz und Mondenschein“. Die Führung/“Unterricht“ wird im Ausstellungszeitraum auf Anfrage durchgeführt.


Dauer: ca. 45 Minuten
Preis: 40,00 Euro / Hortgruppe, Schulklasse oder Kitagruppe
geeignet ab Vorschulalter (6 Jahre) und für Grundschulkinder

Eine vorherige telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer 03441/212 546 ist erforderlich.

Foto: © MSMZ

zur Ausstellung „Sonnenglanz und Mondenschein“

und Japanischer Garten


Neugierige Kinderfragen und ein verstaubtes Tasteninstrument können durchaus eine Grundlage für eine langjährige Freundschaft sein, auch wenn 9.000 Kilometer dazwischen liegen. Nun widmet das Museum Schloss Moritzburg Zeitz dieser einzigartigen Verbindung in Sachsen-Anhalt die Jubiläumsausstellung Sonnenglanz und Mondenschein 20 Jahre deutsch-japanische Freundschaft Zeitz Tosu.

Vom 6. April bis 3. November 2024 zeigt das Museum dazu im Schloss und im Park Moritzburg Zeitz Exponate, die diese besondere Beziehung dokumentieren. Die Führung führt den Besucher durch die Jubiläumsausstellung und durch den Japanischen Garten im Schlosspark.


Die Ausstellung wird vom Burgenlandkreis gefördert und vom Samurai Museum Berlin unterstützt.

Preis: 9 € Vollzahler / 6 € ermäßigt
Der Erwerb eines Kombi-Tickets Museum/Park ist möglich.
Änderungen vorbehalten.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine vorherige telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer 03441/212 546 erforderlich.

Foto: © MSMZ

Brigida Böttcher

Kunst in der Diaspora


Brigida Böttcher ist eine der wichtigsten KünstlerInnen im mitteldeutschen Raum. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Wolfgang Böttcher bereichert sie die kunstschaffende Szene seit Jahrzehnten. In der Sonderausstellung vom 15. Juni bis 29. September 2024 in der Zeitzer Moritzburg zeigt sie aktuelle und ältere Arbeiten, die sich in einer gemeinsamen Unvergänglichkeit vereinen.



Foto: © MSMZ

„Sonnenglanz und Mondenschein“

Japan, Tosu und die Zeitzer

20 Jahre Städtepartnerschaft


Neugierige Kinderfragen und ein verstaubtes Tasteninstrument können durchaus eine Grundlage für eine langjährige Freundschaft sein, auch wenn 9.000 Kilometer dazwischen liegen. Nun widmet das Museum Schloss Moritzburg Zeitz dieser einzigartigen Verbindung in Sachsen-Anhalt die Jubiläumsausstellung Sonnenglanz und Mondenschein 20 Jahre deutsch-japanische Freundschaft Zeitz Tosu.

Vom 6. April bis 3. November 2024 zeigt das Museum dazu im Schloss und im Park Moritzburg Zeitz Exponate, die diese besondere Beziehung dokumentieren.


Die Ausstellung wird vom Burgenlandkreis gefördert und vom Samurai Museum Berlin unterstützt.

Preis: 6 € Vollzahler / 4 € ermäßigt
Der Erwerb eines Kombi-Tickets Museum/Park ist möglich.
Änderungen vorbehalten.

Foto: © Grafikagenten

Die vier Elemente

Ludwig Laser & Peter Zaumseil

Keramik – Malerei – Grafik

 

Eine lange und künstlerisch produktive Freundschaft verbindet den Keramiker Ludwig Laser und den Maler und Grafiker Peter Zaumseil miteinander. So entstanden – neben gemeinsamen Ausstellungsprojekten – gemeinsame keramische Arbeiten, bei denen Zaumseils charakteristische Figuren Lasers meisterlich gebaute Raku-Gefäße zieren.

Zur feierlichen Eröffnung der Sonderausstellung und zum Gespräch mit Ludwig Laser und Peter Zaumseil lädt das Museum Schloss Moritzburg Zeitz am Samstag, den 2. Dezember 2023, um 15 Uhr in den Festsaal des Schlosses ein.

 

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.
Foto: Peter Zaumseil, „Die vier Elemente“, Farbholzschnitt