Veranstaltungen

Brigida Böttcher

Kunst in der Diaspora


Brigida Böttcher ist eine der wichtigsten KünstlerInnen im mitteldeutschen Raum. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Wolfgang Böttcher bereichert sie die kunstschaffende Szene seit Jahrzehnten. In der Sonderausstellung vom 15. Juni bis 29. September 2024 in der Zeitzer Moritzburg zeigt sie aktuelle und ältere Arbeiten, die sich in einer gemeinsamen Unvergänglichkeit vereinen.



Foto: © MSMZ

„Sonnenglanz und Mondenschein“

Japan, Tosu und die Zeitzer

20 Jahre Städtepartnerschaft


Neugierige Kinderfragen und ein verstaubtes Tasteninstrument können durchaus eine Grundlage für eine langjährige Freundschaft sein, auch wenn 9 000 Kilometer dazwischen liegen. Nun widmet das Museum Schloss Moritzburg Zeitz dieser einzigartigen Verbindung in Sachsen-Anhalt die Jubiläumsausstellung Sonnenglanz und Mondenschein 20 Jahre deutsch-japanische Freundschaft Zeitz Tosu.

Vom 6. April bis 3. November 2024 zeigt das Museum dazu im Schloss und im Park Moritzburg Zeitz Exponate, die diese besondere Beziehung dokumentieren.


Die Ausstellung wird vom Burgenlandkreis gefördert und vom Samurai Museum Berlin unterstützt.

Preis: 6 € Vollzahler / 4 € ermäßigt
Der Erwerb eines Kombi-Tickets Museum/Park ist möglich.
Änderungen vorbehalten.

Foto: © MSMZ

Die vier Elemente

Ludwig Laser & Peter Zaumseil

Keramik – Malerei – Grafik

 

Eine lange und künstlerisch produktive Freundschaft verbindet den Keramiker Ludwig Laser und den Maler und Grafiker Peter Zaumseil miteinander. So entstanden – neben gemeinsamen Ausstellungsprojekten – gemeinsame keramische Arbeiten, bei denen Zaumseils charakteristische Figuren Lasers meisterlich gebaute Raku-Gefäße zieren.

Zur feierlichen Eröffnung der Sonderausstellung und zum Gespräch mit Ludwig Laser und Peter Zaumseil lädt das Museum Schloss Moritzburg Zeitz am Samstag, den 2. Dezember 2023, um 15 Uhr in den Festsaal des Schlosses ein.

 

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.
Foto: Peter Zaumseil, „Die vier Elemente“, Farbholzschnitt

GAME OVER

Alexander Schellbach

Malerei, Plastik und Zeichnung

 

Zur Eröffnung der Sonderausstellung des Künstlers Alexander Schellbach lädt das Museum Schloss Moritzburg Zeitz am Samstag, den 12. August 2023, um 14 Uhr in den Festsaal des Schlosses ein.


Es sprechen

Kristin Otto
Museumsleiterin Museum Schloss Moritzburg Zeitz

Roland Rittig
Vorsitzender Gesellschaft zur Förderung des Schlosses Moritzburg Zeitz e.V.

Musikalische Gestaltung

Eugen Larin
Saxophon


Alexander Schellbach ist zur Eröffnung anwesend.

Der Eintritt ist frei.


Foto: Alexander Schellbach, „Pretty Flamingo“, 2020, Tusche und Wasserfarbe auf Papier, © Alexander Schellbach / VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Pentax, Kodak und Co.

Von Fotos, Kameras und Fotografen

 

Zur Eröffnung der Sonderausstellung „Pentax, Kodak und Co. – Von Fotos, Kameras und Fotografen“ lädt das Museum Schloss Moritzburg Zeitz am Sonntag, den 14. Mai 2023, um 11 Uhr in den Festsaal des Schlosses ein.

 

In fast allen menschlichen Bereichen hat die Fotografie heutzutage Einzug gehalten. Technische Errungenschaften und chemische Herausforderungen prägten den Weg hin zur Digitalfotografie. Doch wann genau wurden die ersten Fotoapparate erfunden? Und wann gab es die ersten Fotografen und Fotoateliers in Zeitz? Kommen Sie mit auf eine Reise in die Geschichte der Fotografie.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

 

Foto: © MSMZ

 

WOLFGANG BÖTTCHER

Vom Anger nach Arkadien

druckgrafische Blätter

 

Zur Eröffnung der Sonderausstellung „Wolfgang Böttcher | Vom Anger nach Arkadien – druckgrafische Blätter“ lädt das Museum Schloss Moritzburg Zeitz am Samstag, den 15. April 2023, um 14 Uhr in den Festsaal des Schlosses ein.

 

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Plakat: © MSMZ, Andreas Richter
© VG Bild-Kunst, Bonn 2023

 

HR GIGER – Alien goes to Zeitz

Sammlung Jörg Czwikla

 

Zur Eröffnung der Sonderausstellung „HR GIGER – Alien goes to Zeitz | Sammlung Jörg Czwikla“ lädt das Museum Schloss Moritzburg Zeitz am Samstag, den 21. Mai 2022, 17 Uhr in den Festsaal des Schlosses ein.


Zur Begrüßung sprechen:

Maria Magdalena Fischer, Sachgebietsleiterin Kultur und Tourismus der Stadt Zeitz

Dr. Kerstin Borchhardt, Assistenz-Professorin am Institut für Geschichte und Theorie der Kunst – Katholische Privat-Universität Linz, Kuratorin der Ausstellung

Beat Toniolo, Künstler, Kulturvermittler und Initiator der Ausstellung

Jörg Czwikla, HR Giger-Sammler und Leihgeber der Ausstellung

Musikalische Gestaltung:
Leonie Sowa (Harfe), Leipzig / Sophia Günst (Cello/Vocals), Leipzig


Kulinarische Versorgung ab 16 Uhr (Getränke und Snacks gegen Bezahlung).
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Foto: HR Giger, Li I, 1974, Photogravure, handkoloriert, © Caren Czwikla

Portfolio Einträge